Neue Windel „Fabine X-Plus“ in den Startlöchern

Was würdet ihr sagen, wenn jemand in einem Windelchat behaupten würde, er hat bei einem chinesischen Hersteller eine speziell saugfähige Windel zur Produktion beauftragt, die 5 Liter Flüssigkeit aufnehmen soll

Vermutlich das gleiche wie ich: Da erzählt dir jemand was vom Pferd. Als ob man so einfach eine Email nach China schreibt und ein paar Tausend Windeln produzieren lässt. So einfach ist das ja schliesslich nicht. Abgesehen von den Sprachproblemen (in China spricht noch längst nicht jeder Englisch), ist die Einrichtung einer Windelproduktionskette etwas, was nicht einfach mal so geht. Da sind, wie bei allen Industriegütern eine lange Vorbereitung, viel Kommunikation und vor allem eine Menge Geld notwendig.

Ich war also ziemlich sicher, dass der User namens „ABTischler“ auf dicke Hose machen will. Trotzdem war ich neugierig und hatte mich dann auf seiner Website www.buntewindel.de eingelesen, was es mit der neuen Windel auf sich haben soll.

Bunte Folie und gefüllt mit soviel Super-Absorber, dass die uns allen bekannte saugstärkste Windel auf dem deutschen Markt blass dagegen aussehen soll. Das sind ja nun wirklich mal sehr ordentliche Versprechen. Überzeugt war ich allerdings noch lange nicht. Ein paar Wochen später dann einige Bilder und Videos auf der Website. Der Windelprotoyp (noch mit weisser Folie) wird mit 4 Litern Wasser geflutet und hält die Flüssigkeit. Ich muss zugeben, dass hat mich schon sehr beeindruckt.

Eines Abends habe ich dann im Chat ABTischler wiedergetroffen und wir haben uns etwas ausführlicher unterhalten: Angefangen bei dem aktuellen Stand des Projektes bis hin zur weiteren Planung und die Markteinführung. Ich hatte jetzt das Gefühl, dass das doch alles viel mehr Hand und Fuss hat, als ich dachte. Ich konnte mir immer noch kaum vorstellen, wie man so etwas einfach mal so auf die Beine stellen kann. Die Idee ist wahnsinnig, und es einfach umzusetzen eine echt verrückte Sache.

Mein Highlight war, dass ich als kleines Vor-Weihnachtsgeschenk drei Exemplare des Prototypen der Fabine X-Plus  zugesandt bekommen habe. Das hat dann meine letzten Zweifel beseitigt und bestätigt, dass es sich hier nicht um eine Phantasie, sondern um ein reales Projekt und Produkt handelt. Da lässt doch tatsächlich ein deutscher AB eine super-saugfähige Windel produzieren, Wahnsinn! Seit dem bin ich total fasziniert von dem Projekt und freue mich, dass ich das hier mit euch teilen kann.

Nun aber weiter. Von den drei Prototyp-Windeln, habe ich ein Exemplar an Eldianino gegeben, eine habe ich selber getestet, und eine liegt noch unberührt hier bei mir. Unsere Erfahrungen mit den Prototypen und wie es mit der neuen Windel weitergeht gibt es dann in ein paar Tagen hier zu lesen.

Über Linus

Ich bin Wahlberliner und Mitorganisator des Berliner Stammtischs. Wer Interesse am Stammtisch oder den Windelfreizeiten der Windelbabies Community hat, kann sich über das Kontaktformular gerne bei mir melden.

8 Kommentare zu Neue Windel „Fabine X-Plus“ in den Startlöchern

  1. Bernd Wöllner sagt:

    Ich bin bettnässer und möchte gernee mal die neue Windel testen.
    besten dank

  2. Mr.X sagt:

    diese windel wie sie dort auf dem bild zu sehen ist habe ich mit getestet, aber ob es von fabine ist weiss ich net, habe an einer unfrage mit test teilgenommen die auf einer seite für inkontinente ausgerufen wurde.
    die 2 muste die ich bekommen habe waren sehr sehr saugstark, könnte also sein das es für 5 L gedacht ist aber ich weiss es net genau.

  3. Windelboyhh sagt:

    Hallo
    Die Idee finde ich sehr gut! Nur der Preis ist eben sehr heftig! Bin mal gespannt wie es weiter geht mit der Fabine X Plus

  4. Diaperlover sagt:

    Wie und woher kann ich die windel beziehen um einmal zu testen ???

  5. Ist die Frage, ob diese Windel gegen Tena Slip Maxi und Abena X Plus mithalten kann. Ich würde sagen … NEIN denn Tena, Abena und Co haben viel mehr Geld in Forschung und Entwicklung stecken können um auch den Tragekomfort zu optimieren.

    Ich bin auch gespannt wie die Windel sein wird doch auf den Fotos sah sie in meinen Augen nicht sehr vielversprechend aus. Abgesehen davon hat mich bis jetzt KEINE Windel aus China überzeugt

    Was ich persönlich heftig finde:

    Verbindliche Bestellung ein Paket 12 Stück
    Vorlauf Testwindel
    Fabine X Plus für 20,00 € + 6,90 Porto + 2,00 Verpackung neutral

    Der Kunde soll also 28,90 EUR für 12 Windeln bezahlen? Niemals! Ich finde 2 EUR für neutrale Verpackung schon total übertrieben. Wenn man eine spezielle AB,DL Windel herstellt erwarte ich neutralen Versand als Kunde.

    Fazit: Interessantes Projekt aber wenn der Preis nicht deutlich nach unten geht wird dieses Projekt scheitern, denn AB und DL werden doch wieder auf ihre guten alten Abena und Tena Windeln (oder Molicare , Attends) zurückgreifen.

  6. weisserat sagt:

    ja das ist alles schön aber leider wird die windel in china produziert und nicht in deutschland erhältlich da möchte ich nicht wiessen was die windel dann kostet
    china windel siind einfach schön zu anzuschauen aber leider zu kostspielig für mich.
    aber vieleicht kommt sie auf denn deutschen markt (save) das würde mich schon freun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.